Wie finde ich Surebets?

Der Name Surebets leitet sich vom englischen Wort sure ab, was soviel wie sicher heißt. Somit handelt es sich bei Surebets um besonders sichere Wetten. Allerdings gibt es natürlich keine 100 % Garantie und Sportwetten zählen nicht umsonst zum Glücksspiel. Selbst dann, wenn eine Fußballmannschaft als Top Favorit gilt, kann es durchaus sein, dass sie ein Spiel verliert. Es gibt bei Sportwetten keine 100 % Sicherheit! Im folgenden Ratgeber erklären wir, was Surebets sind und wie sie am besten gefunden werden.


Surebets – die Definition

Surebets sichern durch eine Kombination verschiedener Ausgänge eines bestimmten Events mit unterschiedlichen Quoten von verschiedenen Buchmachern eine Wette ab. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich der Spieler für Surebets immer bei mehreren Anbietern registrieren muss. Bei einer Dreiwegewette, wie sie zum Beispiel beim Fußball üblich ist, müssen drei verschiedene Wettanbieter vorhanden sein.

Bei einem der drei Buchmacher wird dann eine Wette auf den Sieg platziert, bei dem zweiten auf Verlust und beim dritten auf Unentschieden. Aufgrund dessen, dass diese Wetten allesamt mit unterschiedlichen Quoten versehen sind, ist der Spieler bei dieser Strategie auf der sicheren Seite. Dabei muss zunächst einmal gerechnet werden: Wir erklären dies an einem Beispiel.

  • Die Quote für den Heimsieg beträgt 5.9
  • Die Quote für Auswärtsverlust beträgt 1.9
  • Die Quote für Unentschieden beträgt 3.8

Dadurch wird gerechnet:

  • (1 / 5.9 = 0.169) + (1 / 1.9 = 0,526) + (1 / 3.8 = 0,263) = 0,958

Da dieser Wert unterhalb von 1, liegt wurde eine Surebet gefunden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass für einen Wetteinsatz von 0,958 € der Spieler einen Gegenwert von einem Euro erhält. Noch einfacher für die Gewinnberechnung ist der folgende Schritt: 1 / 0,958 = 1,043. Mit dem Faktor 1,043 muss der Wetteinsatz multipliziert werden, um den möglichen Gewinn zu erfahren. Die Steigerung beträgt demnach 4,3 %.

Bei einem Wetteinsatz von 95,80 € muss nun der Einsatz auf die zuvor genannten Quoten aufgeteilt werden:

  • Heimsieg 16,90 € (100 / 5,9)
  • Auswärtsverlust 52,60 € (100 / 1,9)
  • Unentschieden 26,30 € (100 / 3,8)

Welche Buchmacher eignen sich für Surebets?

Es gibt einige Buchmacher, die dafür bekannt sind, sehr gute Quoten zu offerieren. Hier lohnen sich Surebets natürlich besonders. Welche Wettanbieter dies sind, schildern wir in unserem Quotenvergleich. In der Regel sind das die Buchmacher ohne Wettbonus, die besonders lukrative Quoten offerieren und sich daher für Surebets besonders gut eignen. Zu den Buchmachern, die häufig zu den Lieferanten bester Quoten gehören: Bet3000, Bet365, Interwetten, Betway und Ladbrokes.

Aber auch die Wettbörsen sind gut geeignet, allerdings muss dabei berücksichtigt werden, dass hierbei eine Provision anfällt, die mit einkalkuliert werden muss. Außerdem ist die 5 % Wettsteuer zu berücksichtigen. Wird diese nicht von vorneherein mit einberechnet, so bleibt trotz Rechnerei kein Gewinn, sondern nur ein Verlust übrig. Am einfachsten ist es natürlich, sich einen Buchmacher zu nehmen, der von seinen Kunden keine Wettsteuer verlangt. Auch diese werden auf unseren Seiten ausführlich beschrieben.


Welche Faktoren sind bei Surebets zu berücksichtigen?

Wer Surebets setzen möchte, der muss zunächst einmal einen passenden Buchmacher mit einer entsprechenden Quote finden. Dabei sind einige Faktoren zu berücksichtigen:

  • Wettsteuer mit berechnen
  • Provisionen der Wettbörse beachten
  • auch Asian Handicaps mit einbeziehen
  • die Limits der Buchmacher beachten

Das Auffinden von Surebets für Sportwetten ist allerdings gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn wer kennt schon die Quoten sämtlicher Buchmacher? Egal um welche Sportart es geht, wie empfehlen die Nutzung von einem speziellen Quotenrechner.


Tipps für die Wettabgabe

Wer sicher wetten möchte, muss dabei einige Faktoren berücksichtigen. Dazu gehört auch, dass die Buchmacher die Quoten laufend ändern. Aus diesem Grund heißt es zuschlagen, wenn eine perfekte Quote gefunden wurde. Das Problem: der Tipp muss bei drei Buchmachern platziert werden. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass der User bereits im Vorfeld bei all diesen drei Wettanbietern angemeldet ist. Im Idealfall ist er auch schon eingeloggt und befindet sich bei der richtigen Wette und muss diese nur noch mit einem Klick bestätigen.

Da es vorkommen kann, dass plötzlich die Quote nach unten geht und nicht mehr in die Surebet passt, sollte der Spieler immer eine Alternative zur Hand haben. Nicht selten ist es nämlich so, dass während der Platzierung des ersten möglichen Ausgangs bei einem Buchmacher sich die zweite oder dritte Quote, die ebenfalls platziert werden soll, geändert hat. Ist dann keine Alternative zu Hand, sieht es unter Umständen schlecht aus. Ein weiteres mögliches Szenario sind auch technische Probleme, wodurch unter Umständen bei einem der bevorzugten Wettanbieter gerade keine Tippabgabe möglich ist. Daher sollten User immer einen Plan B zur Hand haben.

Außerdem gelten natürlich auch bei Surebets die Grundsatzregeln:

  1. Immer das Money-Management berücksichtigen und das Kundenkonto und die Wetteinsätze im Auge behalten
  2. Niemals auf Sportarten tippen, die der Spieler nicht kennt
  3. Vor jedem Tipp steht eine umfangreiche Recherche und Analyse

Auch wenn manche Buchmacher unter Umständen eine 3-Weg Wette für zwei der drei Quoten anbieten, sollte besser davon Abstand genommen und der Tipp besser bei drei verschiedenen Wettanbietern platziert werden. Außerdem sollten rechnerisch entstandene merkwürdige Wetteinsätze besser aufgerundet werden. Des Weiteren bringt es nichts, bei ein und denselben Wettanbieter mehrere Kundenkonten zu führen. Dies ist nicht zulässig und spätestens bei der ersten Gewinnauszahlung wird das auch auffallen, da zuvor immer eine Identitätsprüfung vollzogen wird. Wer unsere obigen Tipps beachtet, der kann mit Surebets langfristig erfolgreich wetten.

Alle Wettanbieter im Vergleich