Champions League Wetten | Tipps, Infos und Strategien

Champions League

Sie möchten auf die Champions League wetten? Dann gehören Sie zu den vielen Millionen Sportwetten-Fans auf der ganzen Welt, die ihre Einsätze mit Vorliebe auf die Königsklasse des europäischen Fußballs platzieren. Die Champions League gilt nicht umsonst als wichtigster Wettbewerb im Weltfußball, das hat natürlich auch Auswirkungen auf das Wettangebot der Buchmacher. Pro Match werden nicht selten bis zu 1.000 Einzelwetten angeboten, dazu kommen diverse Livewetten, Langzeitwetten und Spezialwetten. Wir versorgen Sie an dieser Stelle mit allen wichtigen Fakten zu Favoriten, Tipps und Strategien – damit Sie mit Ihren Champions-League-Wetten auch langfristig in der Gewinnzone landen.

Die Champions League gilt für die Topclubs in Europa als „Gelddruck-Maschine“, die von der UEFA und den TV-Sendern ausgezahlten Prämien sind enorm. Ähnliches gilt aber auch für die Wettanbieter, die mit der Königsklasse ihren mit Abstand höchsten Umsatz in einer Saison machen. Das gibt den Buchmachern die Möglichkeit, auch das Quoten-Niveau bei Spielen der Champions League – zum Teil sogar sehr deutlich – anzuheben.

Die Champions League in Zeiten der Corona-Krise

Aus aktuellem Anlass wollen wir diesen Ratgeber mit einem Thema beginnen, das wohl allen Fußball- und Sportwetten-Fans gerade etwas Sorge bereitet. Der Ausbruch des Coronavirus hat im März 2020 dafür gesorgt, dass beinahe der gesamte Sport rund um den Globus zum Stillstand gekommen ist. Das gilt natürlich auch für die Champions League.

Mitten im Achtelfinale wurde die Königsklasse gestoppt, es konnten noch nicht mal alle Rückspiele ausgetragen werden. Wie und ob der Wettbewerb noch fortgesetzt werden kann, war auch im April noch völlig unklar. Das Endspiel in Istanbul war eigentlich auf den 30. Mai terminiert, aber inzwischen hat die UEFA das Finale offiziell verschoben. Kurios: Ein neuer Termin wurde gar nicht erst benannt, viel zu groß sind derzeit die Unwägbarkeiten.

Inzwischen mehren sich allerdings die Meinungen der Experten, die Profi-Fußballspiele in den kommenden Monaten für unmöglich halten. Partien vor Zuschauern in voll besetzten Stadien werden wir wohl frühestens im Jahr 2021 wieder erleben. Bis dahin wird sich die Fußballbranche mit sogenannten Geisterspielen behelfen müssen.

Aber wann solche Matches vor leeren Rängen möglich sein werden, ist ebenfalls völlig unklar. In Europa haben sich bereits mehrere Spieler mit dem Coronavirus infiziert, ganze Mannschaften waren oder sind aktuell in Quarantäne. An einen geregelten Trainingsbetrieb ist nicht mal im Ansatz zu denken.

Abbruch der Champions League: Was heißt das für Langzeitwetten?

Abbruch der Champions LeagueSollte wirklich der Super-GAU eintreten und die Champions-League-Saison 2019/2020 komplett abgebrochen werden, stellt das natürlich auch die Wettanbieter vor eine neue Herausforderung. So etwas hat es schließlich in der Geschichte des Weltfußballs noch nie gegeben, auch die Verbände müssten viele offene Fragen beantworten.

Sollten Sie bereits eine Wette auf den Champions-League-Sieger 2020 abgegeben haben, raten wir Ihnen in diesem Fall zu einer direkten Kontaktaufnahme mit Ihrem Wettanbieter. Die meisten Buchmacher haben klare Regeln in Bezug auf einen Spielabbruch. Es ist zu erwarten, dass der Abbruch eines kompletten Wettbewerbs ähnlich zu betrachten ist. In der Regel werden die Wetten dann annulliert und der Einsatz zurückerstattet.

Die UEFA hat unlängst eine Arbeitsgruppe gebildet, die „alle denkbaren Optionen“ prüfen soll. Das Problem ist, dass der enge Terminkalender kaum Spielraum für die Champions League lässt. Die Verlegung der EM um ein Jahr hat zwar etwas Luft geschaffen, aber die nationalen Ligen wie die Bundesliga stehen ja auch unter Druck. So lange der Ball nicht rollt, fehlen die überlebenswichtigen TV-Gelder. Vielen Vereinen würde dann die Insolvenz drohen.

Falls also Geisterspiele im Sommer 2020 möglich sein sollten, könnte die Champions League auch innerhalb weniger Tage in Turnierform zu Ende gespielt werden. All das sind – Stand April 2020 – aber derzeit noch vage Theorien.

Wettarten: Auf was kann man bei der Champions League wetten?

Die Buchmacher bieten auf die Spiele der Champions League eine gigantische Zahl an Wettmärkten an. Diverse Einzelwetten, Kombiwetten, Langzeitwetten, Systemwetten oder Sonderwetten – wenn es um die Königsklasse geht, ist absolut nichts unmöglich. Wir werfen nachfolgend mal einen Blick auf die wichtigsten Wettoptionen.

Wettarten in der Champions League

Wetten auf den Gewinner der Champions League

Dies ist sozusagen die Königsdisziplin für alle Wettfreunde mit Weitblick! Wer hier frühzeitig den richtigen Riecher hat und den nächsten Titelträger voraussagt, kann mächtig Kasse machen. Die Frage ist klar: Welches Team kann am Ende der Saison den begehrten Henkelpott in die Luft stemmen?

Amtierender Titelträger ist der FC Liverpool. Die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp gewann die Champions League im Jahr 2019 durch einen 2:0-Finalsieg gegen die Tottenham Hotspur. In den Jahren davor wurde die Königsklasse oft von den spanischen Topteams dominiert, was auch der Blick in die Statistik beweist. Dies sind die Gewinner der Champions League in den vergangenen Jahren:

  • 2020: –
  • 2019: FC Liverpool
  • 2018: Real Madrid
  • 2017: Real Madrid
  • 2016: Real Madrid
  • 2015: FC Barcelona
  • 2014: Real Madrid
  • 2013: Bayern München
  • 2012: FC Chelsea
  • 2011: FC Barcelona

Ob es in der Saison 2019/2020 noch einen offiziellen Sieger geben wird, war zum Zeitpunkt dieses Artikels noch nicht abzuschätzen. Die Corona-Pandemie hat alle Pläne durchkreuzt, ein Abbruch und damit einer Annullierung der bisherigen Spielzeit ist nicht mehr undenkbar. Das würde dann dem FC Liverpool unverhofft die Chance geben, seinen Titel doch zu verteidigen. Denn eigentlich waren die Reds im Achtelfinale fast schon sensationell an Atletico Madrid gescheitert.

Wetten auf die Gruppensieger der Vorrunde

In der Hauptrunde der Champions League gehen insgesamt 32 Mannschaften an den Start. Aufgeteilt sind die Teams in acht Gruppen mit jeweils vier Clubs, in der Vorrunde wird dann jeweils mit Hin- und Rückspiel gegeneinander angetreten. Jede Mannschaft spielt also drei Mal zu Hause und drei Mal auswärts. Der Modus ist dabei bekannt: Der Gruppensieger und der Tabellenzweite qualifizieren sich fürs Achtelfinale, der Dritte „rutscht“ in die Europa League und der Letzte scheidet komplett aus.

Bei fast allen renommierten Buchmachern können Sie darauf wetten, welche Mannschaften jeweils als Gruppensieger aus der Vorrunde hervorgehen. Relativ häufig sind das auch die Favoriten, die bei der Auslosung gesetzt sind. Dadurch wird ausgeschlossen, dass Vereine wie Manchester City, Bayern München oder der FC Barcelona schon in der Gruppenphase aufeinander treffen.

Wetten auf den Torschützenkönig

Zu den Spezialwetten einer gesamten Saison in der Champions League gehören natürlich auch die Wetten auf den Torschützenkönig. Hier führte in den vergangenen Jahren kaum ein Weg an Cristiano Ronaldo vorbei, entsprechend niedrig waren die Quoten. Das hat sich allerdings geändert: Zum einen ist der portugiesische Superstar inzwischen 35 Jahre alt und nicht mehr ganz so überragend wie in früheren Zeiten. Zweitens spielt der Mittelfeldspieler jetzt für Juventus Turin und hat dort insgesamt keine so großen Erfolgsaussichten mehr wie in der ruhmreichen Ära bei Real Madrid.

In der Saison 2019/2020 war Robert Lewandowski auf dem besten Weg, sich die Torjägerkanone in der Champions League zu schnappen. Bis zum Achtelfinale hatte der Topstürmer des FC Bayern bereits elf Tore in sechs Partien auf dem Konto. Gut möglich, dass der Pole sogar den Rekord von Ronaldo (17 Tore in der Saison 2013/14) gebrochen hätte. Doch dann kam Corona – und alle Zahlenspiele waren plötzlich irrelevant.

Einzelwetten und Livewetten

Bei Spielen der Königsklasse bieten die Wettanbieter eine ganze Fülle an Einsatzoptionen – sowohl im Bereich der Prematch-Wetten als auch bei den Livewetten. Zu den Klassikern gehört dabei natürlich die 3-Wege Wette (Heimsieg, Unentschieden, Auswärtssieg), aber auch die Doppelte Chance und Über/Unter-Wetten auf die Anzahl der Tore.

Das ist aber noch lange nicht alles. Sie können bei den Buchmachern auch auf den Halbzeitstand, mögliche Torschützen, die Anzahl der Ecken, mögliche Platzverweise oder sogar auf den Anstoß wetten. Einige Anbieter locken auch mit Spezialwetten wie „Welches Team hat den ersten Einwurf“ oder „Welcher Torwart berührt zuerst den Ball?“. Ähnlich wie bei Spielen einer Fußball-Weltmeisterschaft gibt es bei Wetten auf die Champions League fast nichts, was es nicht gibt.

Tipps für Wetten auf die Champions League

Jeder Wettbewerb im Fußball hat spezielle Eigenschaften, die auch für Sportwetten-Fans wichtig sind. Wir haben für Sie nachfolgend ein paar Tipps und Hinweise zusammengefasst, die Sie bei Ihren Einsätzen auf die Champions League beherzigen sollten.

Letzter Spieltag in der Vorrunde: Am Ende der Gruppenphase kann es sein, dass es für manche Mannschaften nur noch um die „Goldene Ananas“ geht. Wenn ein Team beispielsweise schon als Gruppensieger feststeht, ist aus Sportwetten-Sicht höchste Vorsicht geboten. Gut möglich, dass der Trainer dann eine B-Elf auf den Platz schickt und das Ergebnis nur noch zweitrangig ist. Ähnlich kann es bei Teams sein, die bereits ausgeschieden sind und das letzte Match womöglich abschenken.

Winter in Osteuropa: Fußball ist eine Outdoor-Sportart und deswegen ist das Wetter immer ein Faktor. In der Champions League sind beispielsweise auch Mannschaften aus Russland, der Ukraine oder Weißrussland am Start – da können die Platzverhältnisse in den Wintermonaten durchaus mal ein Problem für vermeintliche Favoriten werden. Im Jahr 2012 kassierte der FC Bayern beispielsweise eine völlig überraschende 1:3-Niederlage beim weißrussischen Meister Bate Borisov.

Hinspiele in der K.o.-Runde: So richtig Pfeffer ist ab dem Achtelfinale drin, wenn die Champions League im K.o.-Modus ausgetragen wird. Die Favoriten müssen beim Hinspiel in den meisten Fällen zuerst auswärts antreten. Und genau da sind wir stets vorsichtig mit Wetten auf einen Auswärtssieg. Denn das vermeintlich bessere Team ist im ersten Duell oft schon mit einem Unentschieden oder sogar einer knappen Niederlage zufrieden. Es bleibt ja stets die Gewissheit, im Rückspiel vor den eigenen Fans noch alles regeln zu können.

Torwetten bei italienischen Teams: Die Mannschaften aus der Serie A haben schon seit vielen Jahren den Ruf, defensiv besonders stark zu sein und perfekt „auf Ergebnis“ spielen zu können. Wir garantieren Ihnen: das ist mehr als ein Klischee. Wer in der Champions League gegen Juventus Turin in Rückstand gerät, hat ein Problem. Nicht selten endet ein solches Match dann mit 1:0 für Juve. Grundsätzlich raten wir davon ab, auf viele Tore zu setzen, wen ein italienisches Team beteiligt ist. Ähnliches gilt aber auch für die Defensivspezialisten von Atletico Madrid, das mit seiner Mauer-Taktik schon so manche Weltklasse-Offensive zur Verzweiflung getrieben hat.

Champions League live im TV: Sender und Streams

Was waren das noch für Zeiten, als man Spiele der Champions League live im Free-TV schauen konnte. Bis einschließlich der Saison 2017/2018 hatte das ZDF zumindest noch ein Top-Match pro Spieltag übertragen, aber das kommt einem auch schon vor wie eine halbe Ewigkeit. Die Realität heißt seitdem: Die Königsklasse gibt es nur noch im Pay-TV. Ohne Abo für Sky oder DAZN läuft nichts mehr. Wie sich die Rechtevergabe in den kommenden Jahren entwickelt ist – auch angesichts der Corona-Krise – allerdings unklar. Experten vermuten, dass auch Big Player wie Amazon bald einsteigen könnten. Der Trend geht auch beim Live-Sport auch zu Streaming-Portalen.

Modus, Anstoßzeiten und Termine in der Königsklasse

Die Vorrunde mit insgesamt 32 Teams aus ganz Europa beginnt in der Regel im September. Die Gruppenphase ist dann kurz vor Weihnachten abgeschlossen, im Februar geht es mit den Achtelfinal-Duell weiter. Das große Finale wird stets in eine andere Metropole vergeben, im Jahr 2020 wäre eigentlich Istanbul an der Reihe gewesen. Ob und wann das Champions-League-Finale der Saison 2019/20 aber tatsächlich stattfindet, kann wegen der Corona-Pandemie aktuell niemand sagen.

Nichts ändern wird sich allerdings an den Anstoßzeiten. Pro Spieltag werden zwei Partien um 18:55 Uhr abgepfiffen, ansonsten rollt der Ball ab 21 Uhr. Ein paar Regeländerungen hat die UEFA zuletzt ebenfalls eingeführt: In der K.o.-Runde ist in einer möglichen Verlängerung ein vierter Wechsel erlaubt. Und im Endspiel dürfen ab sofort 23 Spieler nominiert werden, die sonstige Vorgabe sind 18 Profis pro Spieltags-Kader.

Welche deutschen Teams haben die Champions League gewonnen?

Deutschen Teams in der Champions LeagueInzwischen ist es schon einige Jahre her, dass man eine deutsche Mannschaft im Finale der Champions League stand und am Ende auch den Henkelpott überreicht bekam. Im Jahr 2013 waren es mit dem FC Bayern München und Borussia Dortmund sogar zwei Teams aus der Bundesliga, die erstmals in der Geschichte der Königsklasse ein rein „deutsches“ Endspiel austrugen. Das Ergebnis ist bekannt: die Bayern gewannen durch ein spätes Tor von Arjen Robben mit 2:1 und sicherten sich zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte den Titel.

Besonders viele deutsche Clubs haben den wichtigsten Wettbewerb im europäischen Fußball noch nicht gewonnen. Genau genommen gibt es nur drei Vereine in Deutschland, die sich mal die Krone aufsetzen konnten. Die Bayern gewannen den Cup in den 70er-Jahren gleich drei Mal in Folge, im Jahr 1983 gelang dem Hamburger SV dann der große Coup. In dieser Zeit hieß der Cup aber noch „Europapokal der Landesmeister“ und wurde ab der ersten Runde im K.o.-Modus gespielt.

Das änderte sich erst 1992. Und fünf Jahre später kürte sich dann Borussia Dortmund zum ersten deutschen Gewinner der Champions League, wie man sie heute kennt. In der legendären BVB-Mannschaft kickten damals Helden wie Karlheinz-Riedle, Jürgen Kohler, Andreas Möller oder Matthias Sammer.

Dies ist die überschaubare Statistik aller deutschen Mannschaften, die jemals den Titel geholt haben:

  • Bayern München (1974, 1975, 1976, 2001, 2013)
  • Hamburger SV (1983)
  • Borussia Dortmund (1997)

Nah dran war in der jüngeren Vergangenheit übrigens auch mal Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte in der Saison 2001/2002 einen sensationellen Lauf, angeführt vom überragenden Michael Ballack schaffte es Leverkusen bis ins Finale der Champions League. Dort lieferte das Team von Trainer Klaus Toppmöller dem großen Favoriten Real Madrid einen echten Fight, am Ende siegten die Königlichen durch ein Traumtor von Zinedine Zidane mit 2:1.

Sportwetten-Bonus für die Champions League

Wie wichtig die Champions League für die Wettanbieter ist, haben wir bereits oben erwähnt. Die Buchmacher lassen sich deshalb zu jedem Spieltag in der Königsklasse diverse Bonus-Aktionen und Promotions einfallen, auf die Sie in jedem Fall achten sollten. Das können spezielle Prämien für neue Kunden sein, aber auch Freiwetten oder Cashback-Aktionen. Es lohnt sich auf jeden Fall, die speziellen Angebote für die Champions League durchzustöbern.

Betway – der beste Wettanbieter für die Champions League

Buchmacher VergleichFalls Sie noch auf der Suche nach dem perfekten Buchmacher für Ihre Wetten auf die Königsklasse sind, dann kann unsere Redaktion Ihnen da absolut behilflich sein. Wir haben alle etablierten Wettanbieter ausführlich getestet und dabei einen klaren Gewinner gefunden: Betway!

Der britische Bookie überzeugt in jeder Hinsicht. Neue Kunden können in zwei Schritten einen Bonus von bis zu 250 Euro absahnen – das ist in der Welt der Sportwetten einmalig. Dazu überzeugt Betway mit einem breiten Wettangebot für die Königsklasse, tollen Bonusaktionen für die Champions League und einem Livewetten-Portfolio, das führend ist.

Wenn es mal eine Frage gibt, hilft der deutschsprachige Kundensupport bei Betway – und zwar rund um die Uhr. Äußerst positiv wurden von uns auch die Wettquoten bei Betway bewertet, speziell bei der Champions League findet man hier oft die besten Angebote des Tages.

Die besten Bundesliga Quoten 100% Bonus von bis zu 250€ (auf 2 Einzahlungen) Rollover Bedingungen sehr kundenfreundlich Geringe Mind.Quote von 1,75
Gesamtwertung 4.9/5
betway besuchen

Fazit: Sportwetten ohne Champions League kaum vorstellbar

Oft wird einem ja erst bewusst, wie sehr man etwas schätzt, wenn man darauf verzichten muss. Die Champions League steckt wegen der Corona-Pandemie in einer Zwangspause – und so langsam steigt die Ungeduld. Wir hoffen jedenfalls, dass die Behörden bald grünes Licht geben und dass die Königsklasse weitergehen kann. Das gewohnte Fußball-Feeling mit vollen Stadien und begeisterten Fans in den Kurven werden wir wohl noch länger vermissen. Aber immerhin würden Geisterspiele uns den Spaß am Wetten auf die Champions League zurückbringen.

Denn eins ist klar: Die gesamte Welt der Sportwetten ist ohne das Premium-Produkt Champions League kaum vorstellbar. Wir alle fiebern mit, wenn die Stars des FC Barcelona, des FC Liverpool oder des FC Bayern in der heißen Phase den nächsten Titelträger ausspielen. Unsere Redaktion wünscht sich, dass der Ball ganz bald wieder rollt!