Die EM 2020 live im TV: Die Übertragungen während des Turniers

EM 2020Die Fußball-Übertragungen sind ein riesige Geschäft geworden. Immer neue, finanzstarke Big-Player versuchen im Kampf um die Live-Lizenzen mitzumischen. Zahlreiche hochkarätige Begegnungen, wie beispielsweise die Champions League, sind komplett aus dem freien, kostenlosen TV verschwunden. Wie sieht es nun bei der EM 2020 aus? Werden die Begegnungen live in der ARD, im ZDF oder in einem anderen frei empfangbaren Kanal übertragen? Wir haben ihnen folgenden alle wichtigen EM 2020 live im TV zusammengestellt.

Die Turnier-Rechte im Besitz der öffentlich-rechtlichen Kanäle

Die Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft der deutschen Nationalmannschaft wurden in den zurückliegenden Monaten von RTL übertragen. Beim Endturnier, welches zwischen dem 12. Juni und dem 12. Juli ausgetragen wird, gibt’s aus deutscher Fußball-Sicht indes wieder Altbewährtes. Die Übertragungsrechte sind im Besitz von ARD und ZDF.

Die beiden Fernsehsender werden wie üblich im Wechsel live von den Partien der EM berichten.

Die besten EM 2020 Quoten 100% Bonus von bis zu 250€ (auf 2 Einzahlungen) Rollover Bedingungen sehr kundenfreundlich Geringe Mind.Quote von 1,75
Gesamtwertung 4.8/5
betway besuchen

Die bereits feststehenden Live-Übertragungen der EM 2020

Direkt nach der Auslosung der EM-Gruppen Ende November in Bukarest hat es die ersten Absprachen und Vereinbarungen zwischen den beiden Fernsehsendern gegeben. Das Eröffnungsspiel der EM 2020 wird in der ARD übertragen. Am 12. Juni rollt der Ball im „Olympiastadion“ in Rom zwischen Italien und der Türkei.

Die deutsche Nationalmannschaft betritt den Rasen erstmals am 16. Juni um 21 Uhr. In der „Allianz Arena“ in München muss die DFB-Truppe gegen den Weltmeister aus Frankreich ran. Das ZDF wird live dabei sein. Die zweite Begegnung vier Tage später ab 18 Uhr gegen den amtierenden Europameister aus Portugal überträgt die ARD. Das letzte Gruppen-Spiel gegen den noch zu ermittelnden Playoff-Sieger am 24. Juni gibt’s dann wiederum im ZDF. Die Übertragungen im Achtel-, Viertel- und im Halbfinale sind abhängig vom Weg, den die deutsche Elf einschlägt. Feststeht, dass das Finale am 12. Juli ab 21 Uhr aus dem „Wembley Stadion“ in London im ZDF zu sehen sein wird.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten bei allen 51 Partien live dabei sind. Überschneidungen kann es nur am dritten Vorrunden-Spieltag geben, an dem zwei Begegnungen gleichzeitig ausgetragen werden. Ob sich die Fernsehmacher hier für ein Match oder für eine Konferenz entscheiden, dürfte von der Ausgangsposition in der Gruppen abhängig sein.

Das Zusatzangebot im Internet

Alternativ können Sie natürlich ihre eigene Match-Auswahl im Internet treffen. Alle EM 2020 Spiele werden live in den Streams der ARD und vom ZDF übertragen. Wissen sollten Sie, dass der EM Livestreams mit einem Geo-Blocker versehen sind. Der Empfang ist somit nur in Deutschland möglich, es sei denn Sie nutzen einen VPN IP-Wechsler.

Die EM 2020 Live-Übertragungen im ARD und ZDF

Für beide Fernsehsender wird die EM 2020 Live-Übertragung sicherlich eine kleine Herausforderung, da die Begegnungen in zwölf verschiedenen Ländern stattfinden. Für eine umfassende Rahmenberichterstattung wird trotzdem gesorgt sein. Die Reporter der beiden TV-Anstalten werden an den EM-Spielorten dabei sein und für zahlreiche Geschichten rund um die Partien sorgen. In den Studios werden die Moderatoren natürlich von namhaften Experten unterstützt. Für die ARD ist dabei erstmals Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger im Einsatz. Für taktischen Analysen wird Thomas Broich zuständig sein. Beim ZDF vertraut man indes auf Altbewährtes. Die Begegnungen werden von Oliver Kahn beurteilt.

Die Verantwortlichen von ARD und ZDF äußersten sich folgendermaßen zu den TV-Übertragungen:

ARD-Sportrechte Intendant Ulrich Wilhelm: „Ein Sportereignis mit Spielen aus zwölf verschiedenen Ländern – das ist eine echte Herausforderung. Hier kann die ARD mit ihrer hohen Sportkompetenz und ihren Auslandsstudios punkten. Zugleich werden wir durch eine noch engere Zusammenarbeit mit dem ZDF kostenbewusst berichten. Sport ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Programme. Gleichzeitig werden wir das Publikum mit einer umfangreichen Rahmenberichterstattung vielfältig rund um die Fußball-EM 2020 informieren.“

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: „Die Spiele der UEFA EURO 2016 im Ersten wollten im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller TV-Zuschauer in Deutschland sehen. Ich freue mich, dass wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern nun auch 2020 dieses sportliche Highlight live im Ersten anbieten können. Wir wollen dabei beste Qualität bieten, dank kompetenter Kommentatoren, Moderatoren und Experten und mittels schlanker, aber modernster Technik.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: „Wir freuen uns auf dieses wahrlich europäische Fußballereignis mit Spielorten in ganz Europa.“

Die Live-Übertragungen werden mindestens einen Stunde vor der jeweiligen Partie beginnen. In der Vorrunde kann sich daraus ein Fußball-Tag entwickeln, der sich von 14 Uhr bis Mitternacht erstreckt. In der Gruppenphase finden teilweise drei Begegnungen pro Tag statt, mit den Anstoßzeiten um 15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr. Die Ko-Spiele der EM 2020 werden entweder um 18 Uhr oder um 21 Uhr angepfiffen.

1.
  • 100% Bonus von bis zu 250€ (auf 2 Einzahlungen)
  • Rollover Bedingungen sehr kundenfreundlich
  • Geringe Mind.Quote von 1,75
Gesamtwertung 4.8/5
250€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern
2. 888sport logo
  • Einzahlung 1x zur Qualifizierung
  • Bonus 6x
  • Mindestquote: 1,5
  • Zeitlimit: 60 Tage
Gesamtwertung 4.7/5
100€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern
3. 22bet logo
  • Exklusiv: 100% Bonus auf die 1. Einzahlung
  • Umsatz: 5x Bonus zu einer Mindestquote von 1,4
  • Nur Kombiwetten
Gesamtwertung 4.6/5
150€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern

Die EM im TV in Österreich und in der Schweiz

An dieser Stelle sei noch ein Blick nach Österreich und die Schweiz erlaubt. In den beiden Alpen-Republiken haben ebenfalls die öffentlichen Fernsehanstalten den Zugschlag für die EM 2020 Live-Übertragungen erhalten. In der Schweiz werden die Spiele vermutlich im Wechsel zwischen dem SRF 1 und dem SRF 2 gezeigt, zusätzlich natürlich im Livestream.

In Österreich sind die Moderatoren um Rainer Pariasek für die EM-Übertragungen zuständig, heißt – die alle Partien gibt’s im ORF 1. Als Experte wird erneut Ex-Nationalspieler Herbert Prohaska seine Statements zu den Begegnungen geben.

Ein Blick voraus: Die EM 2024 in Deutschland

Schlussendlich sei noch ein Blick voraus erlaubt, zur EM 2024, die bekanntlich in Deutschland ausgetragen wird. Hinsichtlich der EM-Übertragungsrechte hat es dabei zuletzt eine Hiobsbotschaft gegeben. Die ARD und das ZDF haben die Masterrechte an die Deutsche Telekom verloren. Bei Magenta freut man sich natürlich riesig über diesen Deal, der sich aber vermutlich negativ für die Fußball-Fans auswirkt. Es gibt zwar die Möglichkeit der Vergabe von sogenannten Sub-Lizenzen, doch es ist fast auszuschließen, dass alle Begegnungen live im öffentlich-rechtlichen TV zu sehen sind. Eine Möglichkeit ist lediglich, dass die ARD und das ZDF die Rechte-Verwertung komplett von der Telekom abkaufen. Ansonsten muss erstmals in der Fußball-Geschichte in Deutschland für EM- oder WM-Spiele bezahlt werden.

Zur Beruhigung der hiesigen Fans sei jedoch erwähnt, dass es im Rundfunkstaatsvertrag eine besondere Regel gibt. Das Eröffnungsspiel, alle Partien der deutschen Nationalmannschaft, die beiden Halbfinal-Begegnungen sowie das Finale müssen im freien TV zu sehen sein Daran ändert auch die Lizenz der Deutschen Telekom nichts.