Hertha BSC – VfB Stuttgart: Wett-Tipp & Prognose (17.10.2020)

Hertha BSC
4. Bundesliga-Spieltag 17.10.2020 | 15:30 Uhr
stuttgart
Expertentipp Heimsieg 2,05 Quote sichern

Sportwetten-Tipp für Hertha – Stuttgart: Ein äußerst spannendes Duell können die Fans erwarten, wenn am kommenden Samstag (17. Oktober) das Team von Hertha BSC zu Hause auf den VfB Stuttgart trifft. Rein von der Papierform her sind die Berliner der Favorit. Auf den zweiten Blick hat der VfB aber beste Chancen, etwas aus der Hauptstadt mitzunehmen. Gerade aus Sportwetten-Sicht ist das Match deswegen sehr attraktiv. Wer seinen Einsatz noch vor dem Anpfiff abgegen will, sollte das bis Samstag um 15:30 Uhr tun. Zuschauer werden übrigens nicht im Olympiastadion sein, das gibt die momentane Corona-Lage in Berlin einfach nicht her. Welche Wette unsere Experten für die Partie empfehlen, lesen Sie im anschließenden Hertha – Stuttgart Wett-Tipp.

Bei der Begegnung zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart trifft der Tabellen-13. auf den Tabellenachten. Das hatte man eigentlich eher anders herum erwartet. Denn die Hertha hat in der letzten Transferphase massiv investiert und will in dieser Saison ins internationale Geschäft. Noch läuft es aber nicht rund beim Team von Trainer Bruno Labbadia.

Hertha gegen Stuttgart: Das ist die Ausgangslage

Man wird abwarten müssen, mit welcher personellen Formation die Hertha am Samstag antritt. Im Kader von Bruno Labbadia gab es in dieser Woche diverse Fragezeichen. Neuzugang Matteo Guendouzi wird noch keine Option sein, der Franzose hat erst ein paar Mal mit der Mannschaft trainiert.

Lukas Klünter und Santiago Ascacibar hatten mit Verletzungen zu kämpfen, beide Berliner drohen gegen Stuttgart auszufallen. Und dann sind da noch Jhon Cordoba, Matheus Cunha und Omar Alderete, die mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften aus Kolumbien, Brasilien und Paraguay unterwegs waren. Alle drei kamen erst am Donnerstag zurück nach Berlin und dürften ziemlich müde sein.

Egal welche Elf am Ende von Bruno Labbadia aufs Feld geschickt wird, die Hertha muss am Samstag unbedingt punkten – am besten dreifach. Denn nach einem guten Saisonstart kassierten die Hauptstädter zuletzt zwei Niederlagen in Folge. Nur drei Punkte nach drei Partien – das ist viel zu wenig für die neuen Ansprüche des „Big City Clubs“.

Der VfB Stuttgart hat da schon deutlich weniger Druck. Beim Aufsteiger zeigte die Formkurve zuletzt deutlich nach oben. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo hatte zwar ein paar Anlaufprobleme, findet sich in der ersten Liga aber jetzt wieder bestens zurecht.

Das letzte Pflichtspiel zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart gab es übrigens im Mai 2019. Damals gewannen die Berliner zu Hause mit 3:1. Am Ende dieser Saison musste der VfB den bitteren Gang in die zweite Liga antreten. Am Samstag gibt es für Stuttgart jetzt die Gelegenheit zur Revanche.

Die Formkurve: Hertha BSC

Nein, die bisherige Saison 2020/2021 lief für Hertha BSC wirklich nicht besonders glücklich. Es ging schon los mit der Blamage in der ersten DFB-Pokalrunde: Da unterlag die Hertha beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig in einem denkwürdigen mit 4:5.

Zum Start in der Bundesliga lief es dann besser, beim klaren 4:1-Sieg in Bremen schien der Knoten geplatzt. Es folgte allerdings eine seltsam verkrampfte Leistung zu Hause gegen Eintracht Frankfurt (1:3) und dann ein eigentlich guter Auftritt bei den Bayern (3:4), nach dem Hertha aber trotzdem mit leeren Händen da stand. Noch ist es sicher zu früh, um die Saisonziele in Frage zu stellen. Aber so langsam sollte die Mannschaft liefern.

Die Formkurve: VfB Stuttgart

Für den VfB Stuttgart ging die Saison offiziell mit der ersten Pokalrunde gegen Hansa Rostock los. Gegen den Drittligisten bekleckerten sich die Schwaben nicht mit Ruhm, es reichte durch ein 1:0 aber für den Einzug in die nächste Runde.

In der Bundesliga leistete sich der VfB dann einen Fehlstart. Zu Hause gegen den SC Freiburg lag man schnell mit 0:3 zurück, die Aufholjagd kam in der Schlussphase zu spät. Es reichte nur noch zum 2:3. Die ersten Punkte holte die Matarazzo-Elf dann eine Woche später beim klar verdienten 4:1-Sieg in Mainz, ehe ein Achtungserfolg beim 1:1-Unentschieden gegen Bayer Leverkusen gelang.

Wett-Tipp & Prognose: Hertha BSC – VfB Stuttgart (17.10.2020)

Fans werden zwar nicht im Stadion sein, wenn am Samstag der Ball ab 15:30 Uhr rollt. Ein spannendes Match mit viel Brisanz dürfte es aber dennoch werden. Die Hertha ist der Favorit und braucht dringend einen Sieg. Das könnte dem VfB in die Karten spielen. Stuttgart wird versuchen, defensiv sicher zu stehen und dann mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen.

Hertha BSC hat eine Menge Qualität in der Mannschaft. Wenn die Labbadia-Elf diese Klasse am Samstag auf den Platz bekommt, dann dürfte der erste Heimsieg dieser Saison herausspringen. Wir setzen auf die Hertha!

 

Unser Hertha BSC - VfB Stuttgart Experten Wett Tipp:

Hertha hat die besseren Einzelspieler, aber zweifellos auch den höheren Druck beim Spiel gegen den VfB Stuttgart. Wir glauben trotzdem, dass sich die individuelle Klasse der Berliner am Ende durchsetzen wird. Die Wettquoten für einen Heimsieg sind zu gut, um einen entsprechenden Einsatz nicht zu wagen.
Heimsieg 2,05 Quote sichern