DFB-Pokal live im TV: Das ändert sich zur neuen Saison 2022/2023

Das Finale des DFB-Pokals 2022 zwischen dem SC Freiburg und RB Leipzig, das die Bullen mit 4:2 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden konnten, ist schon jetzt legendär. Noch herrscht Sommerpause, doch es dauert nicht mehr lange und dann können Fußballfans sich auf eine neue Runde des prestigeträchtigen Turniers freuen. Wer wird der Nachfolger von RB Leipzig oder kann die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco diesen Titel möglicherweise sogar verteidigen? Diese und viele andere Fragen schweben noch vor der Austragung der ersten Runde Ende Juli noch im Raum. Sicher ist aber auch, dass die Mannschaften, die Experten und Fans sich schon sehnlichst auf den Neustart freuen. Wir haben daher einmal geschaut, welche Änderungen die Saison 2022/23 mit sich bringt und wo es den DFB-Pokal live im TV zu sehen gibt.

So richtig blickt man ja nicht mehr durch beim TV-Dschungel: ARD, ZDF, Sky, DAZN, Sport1 oder bei der Champions League jetzt auch noch Amazon Prime – als Fußball-Fan braucht man starke Nerven. Wir geben nachfolgend eine Übersicht zum DFB-Pokal. Welche Sender übertragen denn nun die Spiele in der Saison 2022/2023?

Bayern München auch im Pokal wieder der Favorit

Mit der Spielzeit 2022/23 geht der DFB-Pokal in die 80. Runde. Das Finale wird voraussichtlich am 3. Juni 2023 im Berliner Olympiastadion ausgetragen werden. 64 Mannschaften kämpfen dabei um die begehrte Trophäe, außerdem erhält der Pokalsieger einen garantierten Startplatz in der UEFA Europa League der nachfolgenden Saison.

Genügend Anreiz, sich kopfüber in den Wettbewerb zu stürzen, gibt es für die Mannschaften also allemal. Aber nicht nur das: Der FC Bayern München ist sicherlich wie in jedem Jahr auf der Jagd nach dem Tripel, also dem Sieg im DFB-Pokal, der Meisterschaft und dem Sieg in der UEFA Champions League.

Wird der deutschen Rekordmeister es dieses Jahr schaffen oder sind Werder Bremen (insgesamt sechs Siege) oder Borussia Dortmund (insgesamt fünf Siege) den Münchenern auf den Fersen?

Modus im DFB-Pokal: So wird gespielt

Gespielt wird schließlich im K.O.-Modus. Teilnahmeberechtigt sind die 36 Mannschaften der Ersten und Zweiten Bundesliga sowie die besten vier Teams aus Liga 3. Hinzu kommen noch 24 weitere Mannschaften, bei denen es sich zumeist um die Verbandspokalsieger handelt.

Vor jeder Runde werden die Begegnungen öffentlich im Rahmen der Sportschau ausgelost. Im Endspiel stehen sich dann die beiden besten deutschen Teams aller Ligen gegenüber.

Dank ARD und ZDF: Der DFB-Pokal live im Free-TV

Wer nun schon im DFB-Pokalfieber ist, der wird sich freuen zu hören, dass einige der Partien live im Free-TV zu sehen sein werden. Gleich vier Partien der ersten Runde können Fans ohne Abo bei ARD und ZDF verfolgen. Das betrifft zum Beispiel den Auftakt der Europa League-Sieger aus Frankfurt oder den ersten Auftritt des FC Bayern München. Gleichzeitig sind aber alle 32 Spiele auch bei Sky im Programm zu finden. Der Pay-TV-Sender überträgt den kompletten Wettbewerb, auch in der Konferenz.

Insgesamt 15 Pokalspiele live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

Die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, SportA, sicherte sich aber in einem eigenen Ausschreibungsverfahren des DFB nämlich die Free-TV-Rechte. Das ZDF ist also nach einer Abstinenz von zehn Jahren endlich auch wieder Teil des DFB-Pokals. Insgesamt kommen die beiden öffentlich-rechtlichen Sender so auf 15 Partien, die live zu sehen sein werden.

Dazu gehören aber neben einzelnen Begegnungen aus den ersten Runden auch die beiden Halbfinals und auch das Endspiel. Somit werden zwei Spiele mehr als in der vorangegangenen Saison im Free-TV gezeigt. Los geht es mit der ersten Runde am Freitag, den 29. Juli 2022.

  • Problemlose und schnelle Registrierung
  • Leichtes Zurechtfinden auf der Website
  • Wettmärkte für Pferderennen und Politik
Gesamtwertung 4.2/5
100€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern

DFB-Pokal im TV: Welche Sender übertragen live in der Saison 2021/22?

Der Jubel war gigantisch und kannte keine Grenzen, als sich Interimstrainer Edin Terzic bei Borussia Dortmund mit dem Sieg im DFB-Pokal 2021 verabschieden konnte. Es war der fünfte Triumph der Schwarzgelben im nationalen Pokalwettbewerb, der traditionell mit dem Finale im Berliner Olympiastadion endet.

In der Saison 2021/22 gilt es also, den BVB als amtierenden Titelträger zu jagen. Doch wo können Sie die Spiele im DFB-Pokal in der laufenden Saison live verfolgen? Wir machen den deutschen Sender-Check und verraten Ihnen, wo Sie die DFB-Pokalspiele im TV sehen können.

DFB-Pokal 2021/22: Alle Spiele live bei Sky

Insgesamt 63 Spiele werden im DFB-Pokal in der Spielzeit 2021/22 ausgetragen. Natürlich wird auch die 79. Auflage im nationalen Pokal im TV bzw. Stream zu sehen sein. Doch es ist nicht immer leicht, im Rechte-Dschungel Deutschland den Überblick zu behalten.

Alle 63 Partien sind live beim Bezahl-Anbieter Sky zu sehen. Erneut konnte sich das Unternehmen aus München die Rechte an sämtlichen Partien – inklusive Finale in Berlin – sichern. Doch auch das Free-TV bekommt seinen Anteil.

ARD hat die Rechte für neun DFB-Pokalspiele

Die ARD darf insgesamt neun Partien aus der Saison 2021/22 live zeigen. In der 1. und 2. Hauptrunde ist es jeweils ein Spiel, im Achtel- und Halbfinale jeweils zwei Partien. Auch das Endspiel wird – parallel zur Sky-Übertragung – auch im Ersten zu sehen sein.

Sport1 ebenfalls mit von der Partie

Doch damit nicht genug: Auch der Free-TV-Sender Sport1 darf ran und überträgt eine Partie pro Runde live. Der Streaming-Riese DAZN zeigt (aktuell) noch keine Spiele im DFB-Pokal – genauso wenig wie Eurosport, RTL Now oder Amazon Prime.

Die Verteilung kann sich allerdings bereits ab der nächsten Saison wieder ändern, da die TV-Rechte bis zur Saison 2025/26 bereits nächstes Jahr neu verhandelt und verteilt werden.

Die 1. Runde im DFB-Pokal 2021/22: die Top-Favoriten noch dabei

Die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal ging vom 6. bis 25. August 2021 über die Bühne. Der FC Bayern München trat erst später in den Wettbewerb ein und gewann sein Erstrundenmatch souverän mit 12:0 gegen den Bremer SV.

Auch Borussia Dortmund (3:0 beim SV Wehen Wiesbaden), Bayer 04 Leverkusen (3:0 beim 1. FC Lok Leipzig) und RB Leipzig (4:0 beim SV Sandhausen) gaben sich bei ihren Auftritten keine Blöße.

Gescheitert sind dagegen Eintracht Frankfurt (0:2 beim SV Waldhof Mannheim), die SpVgg Greuther Fürth (4:5 im Elfmeterschießen beim SV Babelsberg 03) und der VfL Wolfsburg, der einen Wechselfehler von Trainer Mark van Bommel beim eigentlichen Sieg nach Verlängerung bei Regionalligist Preußen Münster büßen mussten.

Der DFB-Pokal ist traditionell auch eine Jagd auf die Bayern

Die 2. Hauptrunde im DFB-Pokal wird Ende Oktober 2021 ausgespielt. Die Achtelfinals folgen am 18. und 19. Januar 2022. Am 1. und 2. März 2022 steigen die Viertelfinals, bevor es am 19. und 20. April in den Halbfinals um den Einzug in das Endspiel von Berlin geht. Das Finale im Olympiastadion ist für den 21. Mai 2022 angesetzt.

Im Gegensatz zur letzten Auflage wird das Finale nun endlich wieder vor Zuschauern ausgespielt werden dürfen. Und wer kann schließlich den Pokal in den Berliner Nachthimmel recken? Top-Favorit ist freilich erneut der FC Bayern München. Dahinter folgen Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig im weiteren Favoritenkreis.

Schon 20 Titel für den FC Bayern

Rekord-Titelträger im DFB-Pokal ist ebenfalls der FC Bayern München, der bislang 20 Mal triumphieren konnte. Mit klarem Abstand folgen der SV Werder Bremen (6 Titel), Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, der FC Schalke 04 (je 5), der 1. FC Nürnberg, der 1. FC Köln (je 4), der VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, der Hamburger SV (je 3), der 1. FC Kaiserslautern, Fortuna Düsseldorf, der TSV 1860 München, der Karlsruher SC und der Dresdner SC 1898 (je 2).

Noch ein bisschen Nerd-Wissen: Je ein Mal gewannen der VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen, Hannover 96, Bayer 05 Uerdingen, Kickers Offenbach, Schwarz-Weiß Essen, Rot-Weiß Essen, der Fist Vienna FC, der SK Rapid Wien und der SC Rotation Leipzig den begehrten und traditionsreiche DFB-Pokal.

Wetten auf den DFB-Pokal bei Rabona

Als erstklassigen Buchmacher für Ihre Wetten auf den DFB-Pokal kann unsere Redaktion Ihnen derzeit vor allem Rabona empfehlen. Der Newcomer übertrifft einen Großteil der Konkurrenz im Bereich der Wettquoten und bietet herausragende Livewetten auf den DFB-Pokal an.

Und natürlich können Sie bei Rabona auch die gesamte Saison über Langzeitwetten auf den DFB-Pokalsieger 2022 abgeben.

  • keine Wettsteuer
  • gutes Sportprogramm inkl. Esports
  • Bitcoin im Zahlungsportfolio
Gesamtwertung 4.1/5
200€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern