Wett-Tipp: Borussia Dortmund – 1. FC Köln (24.01.2020)

19. Bundesliga-Spieltag 24.01.2020 | 20:30 Uhr
1. FC Köln Logo
Expertentipp Heimsieg und beide Teams treffen 2,40 Quote sichern

Traditionsduell am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Borussia Dortmund erwartet bereits am Freitagabend den 1. FC Köln, alles ist angerichtet für einen heißen Fluchtlicht-Fight! Beide Clubs sind hervorragend in die Rückrunde gestartet: Dem BVB gelang ein spektakulärer 5:3-Sieg in Augsburg, der FC behielt zu Hause gegen Wolfsburg mit 3:1 die Oberhand. Beim jetzigen Duell ist die Borussia natürlich der klare Favorit, aber Köln kommt ganz breiter Brust: Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol hat die vergangenen vier Bundesligaspiele allesamt gewonnen.

Wird der BVB seiner Favoritenrolle gerecht und holt zu Hause drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft? Oder hält die Serie der Kölner? Wie die Experten unserer Redaktion das Match einschätzen, erfahren Sie im folgenden BVB – Köln Wett-Tipp. Anstoß ist am Freitag (24. Januar) um 20:30 Uhr im Dortmunder Signal Iduna Park. Das Streaming-Portal DAZN überträgt die Partie live und exklusiv.

Dortmund gegen Köln: Das ist die Ausgangslage

Am 9. November – einen Tag nach einer bitteren 1:2-Heimpleite gegen Hoffenheim – hatten die FC-Bosse die Reißleine gezogen und Trainer Achim Beierlorzer vor die Tür gesetzt. Köln stand zu diesem Zeitpunkt tief im Tabellenkeller, das Team wirkte komplett verunsichert.

Als Nachfolger kam schließlich Markus Gisdol – und damit scheinen die Verantwortlichen in der Domstadt alles richtig gemacht zu haben. Schon vor der Winterpause feierte Köln drei Siege in Serie, am vergangenen Wochenende legte der FC einen weiteren Dreier nach. Der FC ist inzwischen auf Tabellenplatz 13 geklettert, der Vorsprung vor der Abstiegszone ist aber alles andere als beruhigend.

Auf der anderen Seite läuft der BVB den hohen Erwartungen noch immer ein bisschen hinterher. In der Tabelle rangiert die Borussia nur auf Platz vier, weiterhin sieben Zähler hinter dem Spitznreiter aus Leipzig. Keine Frage: Dortmund braucht eine Siegesserie, wenn es noch was werden soll mit der Meiserschaft in dieser Saison.

Letzten Samstag spielte das Team von Coach Lucien Favre beim Gastspiel in Augsburg fast eine Stunde lang desolat, dann kam Neuzugang Erling Haaland und sorgte für die Wende. Die Defensivleistung sollte dem BVB aber größten Anlass zur Sorge geben.

Wie ist der BVB aktuell in Form?

Dass die Stimmung in Dortmund nach dem Auftakt zur Rückrunde nicht völlig im Keller ist, das hat der BVB einzig und allein Erling Haaland zu verdanken. Dortmund lag in Augsburg mit 1:3 hinten, als der Norweger in der 56. Minute eingewechselt wurde. Der Rest ist inzwischen fast schon Bundesliga-Geschichte: Haaland erzielte zum Debüt gleich mal drei (!) Tore, der BVB gewann noch mit 5:3.

Die Borussia ist also nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen, aber der Auftritt war insgesamt bedenklich. Wie einfach Augsburg zu drei Treffern kam, das war schon haarsträubend aus Dortmunder Sicht. Wenn Favre die Defensive nicht in den Griff kriegt, dann wird es für den BVB schwer genug, am Ende überhaupt unter die besten vier Clubs zu kommen.

Im Spiel nach vorne hat Dortmund durch Haaland allerdings enorm an Qualität gewonnen, das kann man schon nach einer Partie festhalten. Da ist es fast zu verschmerzen, dass mit Paco Alcacer ein weiterer Top-Stürmer offenbar schmollt und seinen Abgang provozieren will. Beim BVB hat man mit solchen Fällen ja bereits leidvolle Erfahrungen. Alcacer wird wohl auch gegen Köln nicht im BVB-Kader stehen.

Die besten Bundesliga Quoten 100% Bonus von bis zu 250€ Leichte Bonus-Bedingungen Top Kundenservice
Gesamtwertung 4.9/5
betway besuchen

Wie ist Köln aktuell in Form?

Vier Siege in Folge – das gab es beim 1. FC Köln seit 20 Jahren nicht mehr! Die Serie war aber auch bitter nötig, wenn man auf die Tabelle schaut. Im Keller geht es enorm eng zu, zwischen Platz 16 und Platz 11 liegen nur vier Punkte. Beim FC ist man also gut beraten, die Euphorie einzudämmen und weiter fleißig Punkte zu sammeln.

Die Tendenz ist freilich positiv. Die Mannschaft tritt ganz anders auf als noch in weiten Teilen der Hinrunde. Das Selbstvertrauen ist zurück – und mit Neuzugang Marc Uth und dem formstarken Jhon Cordoba (zwei Tore am letzten Samstag gegen Wolfsburg) scheint der FC ein neues Traumduo im Sturm gefunden zu haben.

Trainer Markus Gisdol lobte die beiden Angreifer nach dem Sieg über den VfL jedenfalls in höchsten Tönen: “Jhon hat eine unglaubliche Präsenz, er ist eine richtige Maschine. Und Marc hat sich perfekt eingefunden ins Team. Er hat auf Anhieb funktioniert.”

Dortmund vs. Köln: So lief das Hinspiel

Am 2. Spieltag hatte der 1. FC Köln den BVB am Rande einer Niederlage. Durch einen Treffer von Dominick Drexler (29.) führte der FC lange Zeit mit 1:0. Dortmund hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, aber im letzten Drittel blieb die Borussia komplett harmlos.

Erst eine Einzelleistung von Jadon Sancho erlöste den BVB (71.), danach sah es eigentlich nach einer Punkteteilung aus. Erst drei Minuten vor Schluss nutzte Achraf Hakimi eine Maßflanke von Lukasz Piszcek und köpfte zum 1:2 ein. In der Nachspielzeit machte Paco Alcacer mit dem Tor zum 1:3 dann alles klar für Dortmund.

Wett-Tipp & Prognose: Borussia Dortmund – 1. FC Köln (24.01.2020)

Dass der BVB zu Hause gegen einen Aufsteiger als turmhoher Favorit in die Partie geht, liegt auf der Hand. Daher sind auch die Quoten der Wettanbieter keine Überraschung, die für einen Dortmunder Heimsieg derzeit Quoten zwischen 1,25 und 1,32 anbieten.

Gleichwohl spricht die aktuelle Formkurve dafür, dass das Duell am Freitag eine knappe Angelegenheit wird. Köln hat vier Siege in Serie eingefahren und strotzt nur so vor Selbstvertrauen. Beim BVB herrschen trotz des Sieges in Augsburg weiterhin Selbstzweifel, das große Sorgenkind ist die Abwehr.

Die Borussia hat in 18 Spielen jetzt schon 27 Gegentreffer kassiert, das ist der mit Abstand höchste Wert aller Spitzenteams in der Bundesliga. Bis auf Mats Hummels stecken fast alle BVB-Verteidiger in einer Formkrise, auch Keeper Roman Bürki spielt eine schwache Saison.

Wir glauben daher, dass sich die Qualität des BVB – speziell mit dem neuen Wunderstürmer Erling Haaland – am Ende durchsetzen wird. Der Heimsieg wird aber nicht ohne Gegentor gelingen, dafür ist die Dortmunder Abwehr zu anfällig und die Kölner Offensive derzeit zu stark.

Folgerichtig lautet unsere Wett-Empfehlung: Der BVB gewinnt und beide Teams treffen. Dafür gibt es bei Betway die extrem attraktive Quote von 2,40.

 

Unser Borussia Dortmund - 1. FC Köln Experten Wett Tipp:

Sancho, Reus, Hazard, Brandt, Haaland – auf die Kölner Abwehr kommt am Freitag viel Arbeit zu. Obwohl der FC in Top-Form ist, wird sich die individuelle Klasse des BVB am Ende durchsetzen. Wir sind aber überzeugt, dass Köln mindestens ein Treffer gelingt. Heißt: Heimsieg und beide Teams treffen. (Betway-Quote 2,40).
Heimsieg und beide Teams treffen 2,40 Quote sichern