Werder Bremen – 1. FC Köln: Wett-Tipp & Quoten (27.06.2020)

Werder Bremen
34. Bundesliga-Spieltag 27.06.2020 | 15:30 Uhr
1. FC Köln Logo
Expertentipp ÜBER 3,5 Tore 2,12 888sport logo Quote sichern

Bremen – Köln Tipp für den 34. Spieltag: Der SV Werder Bremen spielt vor dem abschließenden Bundesliga-Spieltag mit dem Rücken zur Wand. Die Norddeutschen brauchen eines der berühmten Wunder von der Weser, um den ersten Abstieg seit 40 Jahren noch zu verhindern. Werder spielt zu Hause gegen den 1. FC Köln – und es zählt nichts anderes als ein (möglichst hoher) Sieg. Zeitgleich hofft ganz Bremen, dass sich Düsseldorf bei Union Berlin einen Patzer erlaubt. Nur dann könnte Werder noch auf den Relegationsrang springen. Die Chancen sind also alles andere als gut. Aber Trainer Florian Kohfeldt hat schon angekündigt, dass seine Mannschaft noch einmal alles reinhauen wird. Gelingt wirklich noch die Rettung in letzter Sekunde?

Werder Bremen ist einer der bekanntesten Traditionsvereine in Deutschland. Entsprechend gibt es viele Fans und Sympathisanten, die am kommenden Samstag (27. Juni) ab 15:30 Uhr die Daumen drücken werden, dass Werder noch einmak mit einem blauen Auge davon kommt. Ob Bremen zumindest den Pflichtsieg gegen den FC einfahren wird, das analysieren wir in unserem Bremen – Köln Wett-Tipp.

Bremen gegen Köln: Das ist die Ausgangslage

Man kann es kaum anders sagen: Werder Bremen steht vor dem Abgrund! Die 1:3-Niederlage in Mainz am vergangenen Wochenende hat die Situation für die Grün-Weißen dramatisch verschlechtert. Die Truppe von Coach Florian Kohfeldt ist weiterhin Vorletzter, der Rückstand auf Fortuna Düsseldorf ist auf zwei Punkte angewachsen.

Außerdem hat Bremen das um vier Treffer schlechtere Torverhältnis. Die Rechnung ist also klar: Werder schafft es in die Relegation, wenn ein Sieg gegen Köln gelingt und Düsseldorf zeitgleich bei Union Berlin verliert. Oder wenn Werder mit vier Toren Unterschied gewinnt und Düsseldorf in Berlin nur Unentschieden spielt.

Beide Szenarien sind nicht unbedingt realistisch, aber es hat in der Geschichte der Bundesliga vor allem am letzten Spieltag schon genug verrückte Dinge gegeben. „Falls Düsseldorf patzt, wollen wir die Chance auf keinen Fall liegen lassen“, so Werders Trainer Kohfeldt.

Der Coach wirkte nach der Pleite in Mainz allerdings schon leicht resignierend. Die Hoffnung war groß vor dem Match gegen die Rheinhessen, umso schmerzhafter war dann dieser 1:3-Tiefschlag durch viele individuelle Fehler. Es zieht sich wie ein roter Faden durch die Bremer Saison: Vorne braucht die Mannschaft zu viele Chancen – und in der Defensive passieren haarsträubende Böcke. Vor allem nach Standards fängt sich Bremen immer wieder Gegentore.

Immerhin sieht es so aus, als sei am Samstag ein Heimsieg möglich. Denn mit dem 1. FC Köln kommt ein dankbarer Gegner. Die Truppe von Trainer Markus Gisdol stolpert seit dem Re-Start durch die Liga und ist seit neun (!) Partien sieglos. Den Klassenerhalt haben die Domstädter trotzdem in der Tasche. Man muss abwarten, mit viel Elan der FC in Bremen noch zu Werke geht.

Die Formkurve: Werder Bremen

Sollte Werder Bremen am Ende der Saison tatsächlich in die zweite Liga absteigen, dann lag das ganz sicher nicht an den Auswärtsauftritten in dieser Saison. Auf fremden Platz hat die Kohfeldt-Elf immerhin 22 Punkte aus 17 Spielen geholt – das bedeutet Rang acht in der aktuellen Auswärtstabelle.

Versaut hat Werder diese Spielzeit allerdings im heimischen Weserstadion. Die Bilanz in Heimspielen ist so unfassbar schlecht, das man es kaum glauben mag. Ganze sechs Punkte hat Bremen in den bislang 16 Heimpartien geholt – bei einem Torverhältnis von 9:35! Nur ein einziger Heimsieg (gegen Augsburg) steht zu Buche und der liegt sieben Monate zurück.

Das letzte Match in dieser Saison ist jetzt wieder ein Heimspiel. Und es hätte schon eine gewisse Ironie, wenn Werder das Wunder jetzt ausgerechnet im Weserstadion schafft. Es liegt aber nicht mehr in den Händen der Grün-Weißen. Ohne Schützenhilfe von Union Berlin geht nichts.

Die Formkurve: 1. FC Köln

Die sportliche Krise des 1. FC Köln nur auf die Coronapause zu schieben, wäre sicherlich zu billig. Die Bedingungen waren für alle Clubs gleich, aber kaum eine Mannschaft spielt und punktet seit dem Neustart schlechter als die Kölner. Seit der Spielbetrieb Mitte Mai wieder aufgenommen wurde, hat Köln nur vier Punkte aus acht Partien geholt. Darunter kein einziger Sieg.

Die vergangenen fünf Spiele gegen Mainz (2:2), Düsseldorf (2:2), Leipzig (2:4), Union Berlin (1:2) und Eintracht Frankurt (1:1) waren durchgehend enttäuschend. Es hat schon seit Wochen den Anschein, als sei der Akku beim 1. FC Köln komplett leer.

Ob die Geißböcke am Samstag in Bremen also nochmal die letzten Kräfte aktivieren und Bremen einen harten Fight liefern werden? Man muss es bezweifeln. Gedanklich scheint die Saison für die Kölner Spieler längst schon beendet zu sein.

Wett-Tipp & Prognose: Bremen – Köln (27.06.2020)

Das Spiel gegen den 1. FC Köln ist für Werder Bremen der allerletzte Strohhalm in dieser Saison. Der langjährige Bremer Manager Willi Lemke hat in dieser Woche gesagt, er sehe die Chancen auf den Klassenerhalt nur noch bei maximal zehn Prozent. Dem muss man wohl zustimmen. Es müsste viel zusammenkommen, damit Werder sich zunächst mal in die Relegation rettet. Und selbst wenn dieses Fußball-Wunder gelingt, stünden ja noch die beiden Entscheidungsspiele gegen Heidenheim oder den Hamburger SV an.

Werder hat allerdings das Glück, dass jetzt wirklich eine machbare Aufgabe ansteht. Für Köln geht es um rein gar nichts mehr und die Gisdol-Elf ist schon seit Wochen komplett von der Rolle.

Bremen wird alles riskieren müssen. Sollte es bei Union gegen Düsseldorf lange Zeit Unentschieden stehen, wird Werder voll auf einen hohen Sieg gehen. Das kann klappen, wird hinten aber auch riesige Räume zum Kontern geben. Und da hat Köln ein paar schnelle und gefährliche Stürmer. Wir legen uns in unserem Bremen – Köln Wett-Tipp deshalb auf ÜBER 3,5 Tore fest.

 

Unser SV Werder Bremen - 1. FC Köln Experten Wett Tipp:

Werders Trainer Florian Kohfeldt wird seine Mannschaft extrem offensiv auf den Platz schicken. Bremen wird irgendwann alles oder nichts spielen. Da sind viele Treffer fast schon vorprogrammiert. Wir sagen, es klingelt mindestens vier Mal (ÜBER 3,5 Tore).
ÜBER 3,5 Tore 2,12 888sport logo Quote sichern