Thomas Müller: Warum der Bayern-Star für die Nationalelf kein Gewinn ist

Er wurde von den Fans vor der Europameisterschaft im Sommer 2021 gefordert – Thomas Müller. Der ehemalige Bundestrainer Jogi Löw hat sich schlussendlich vom öffentlichen Druck beeinflussen lassen und den Bayern-Star in die Nationalmannschaft berufen. Was hat es gebracht? Richtig – nichts. Thomas Müller hat in allen vier EM-Begegnungen auf dem Rasen gestanden und dabei keinerlei Wirkung ausgestrahlt. Eigentlich war der 32jährige vom Löw bereits nach der WM 2018 in Russland aus dem Kader geschmissen worden.

Thomas Müller gehörte damals zu den Spielern, die wesentlich am deutschen Fußball-Untergang beteiligt waren. Wir wollen ihnen nachfolgend aufzeigen, warum der Mann vom FC Bayern München auch zukünftig für die deutsche Nationalmannschaft kein Gewinn ist.

Die Leistungsdaten von Thomas Müller in der Saison 2021/2022

Beim FC Bayern München hat Thomas Müller in der Bundesliga acht Mal in der Startformation gestanden, also in allen bisherigen Bundesliga-Partie. Durchgespielt hat der verkappte Angreifer aber nur drei Mal. In der Partie des FCB hat Müller fünf Buden aufgelegt und drei Tore selbst geschossen.

In der Champions League kann sich Müller Bilanz ebenfalls sehen lassen. In den Partie beim FC Barcelona und zu Hause gegen Dynamo Kiew hat der Offensivmann ein Tor geschossen und zwei Treffer vorbereitet.

Thomas Müller unter Hansi Flick im DFB-Team

Nein, ans Aufhören nach der miserablen EM im Sommer hat Thomas Müller nicht gedacht. Platzmachen für den Nachwuchs – für den 32jährigen ein Unding. In den September-Partien hat Hansi Flick auf den bayrischen Offensivspieler verzichtet. Obwohl das Team sehr, sehr gute Leistungen gezeigt hat, wurde Thomas Müller für die Oktober-Begegnungen wieder nominiert.

Gegen Rumänien wurde der Mann vom FCB aber erst nach 67 Minuten eingewechselt. Gegen die schwachen Nordmazedonier war er dabei und hat auch zwei Treffer von Kai Havertz und Timo Werner vorbereitet. Als Leistungsnachweis gegen einen Fußball-Underdog kann dies aber nicht gesehen werden.

Darum hat Thomas Müller in der Nationalmannschaft nichts mehr zu suchen

Wer sich die aktuellen Leistungsdaten von Thomas Müller beim FC Bayern München anschaut, wird vielleicht die Meinung vertreten, dass der Ur-Bayer nach wie vor eine Stütze der deutschen Nationalmannschaft sein kann. Wir sind an dieser Stelle klar anderer Auffassung. Aus folgenden Gründen hat Thomas Müller in der DFB-Elf nichts mehr zu suchen:

  1. Thomas Müller ist mit seinen 32jährigen Jahren über den Fußballer-Horizont hinaus. Bei der WM in Katar 2022 und vor allem bei der EM 2024 ist die hängende Bayern-Spitze keine Option mehr.
  2. Als Spieler ist Müller sehr eigensinnig und vor allem ehrgeizig. Dies heißt, Thomas Müller setzt sich nicht freiwillig auf die Bank. Steht er nicht in der Startformation gibt’s Ärger. Vom Stimmungsmacher avanciert der Bayer sehr schnell zum Stimmungskiller.
  3. Thomas Müller mag als hängende Spitze nützlich sein. Richtig ist aber, dass im System der DFB-Elf die Position nicht wirklich benötigt wird. Es gibt genügend gute Mittelfeldakteure, die die Spitzen bedienen können.
  4. In der Box als Stoßstürmer bringt Thomas Müller nahezu nie die gewünschten Leistungen. Er ist keine Alternative für die vorderste Front. Muss er taktisch auf die Seite ausweichen, geht er sehr oft unter.
  5. Müller ist als „Sprachrohr“ bekannt. Drückt man es positiv aus, läuft er als Motivator durch. In der Praxis verunsichert der Bayer seine Mitspieler aber eher.
  6. Beim FC Bayern spielt Müller in einem intakten System. Die Spielstrategie des Teams ist nicht zuletzt auf die Schaltzentrale hinter den Spitzen ausgerichtet. Müller ist wirkungsvoll. Die DFB-Elf spielt jedoch einen anderen Stil, in dem der Bayer seine Qualitäten nicht wirklich zum Tragen bringen kann.
  7. Der 32jährige blockiert mit seinen Nominierungen den zügigen Neuaufbau der Nationalmannschaft.
  • Hervorragende App
  • Keine Wettsteuer
  • Riesiges Fußballwetten Angebot
  • Tolle Casino-Zusatzangebote
Gesamtwertung 4.6/5
100€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern