ManCity oder Liverpool: Wer wird Meister in der Premier League 2022?

Vor dem Spiel Manchester City gegen den FC Liverpool am späten Sonntagnachmittag schien die Spannung fast schon in der Luft greifbar. Würde sich der Tabellenerste gegen die Mannschaft von Jürgen Klopp durchsetzen und so den Meistertitel unter Dach und Fach bringen oder würden die Reds den Sieg davontragen und alles noch einmal auf null stellen? Voller Erwartungen gingen die beiden Clubs und ihre Anhänger in die Partie, nach dem Remis ist klar: So nervenaufreibend war der Kampf um den Titel in der englischen Premier League schon lange nicht mehr. Nur ein Punkt trennt den derzeitigen Tabellenführer Manchester City vom Verfolger aus Liverpool.

Welches Team wird sich am Ende durchsetzen? Wir haben einen detaillierten Blick auf die Konstellation an der Tabellenspitze geworfen.

ManCity gegen Liverpool auch im FA Cup

2:2-Unentschieden endete die Partie für Manchester City im eigenen Etihad Stadium und das, obwohl Kevin De Bruyne seine Mannschaft schon in der 5. Minute in Führung brachte. Der Ausgleichtreffer durch Diogo Jota fiel nur wenig später. Gabriel Jesus und Sadio Mane brachten das 2:2.

Ein echter Fight der Superstars war es, den die knapp 55.000 Zuschauer zu sehen bekamen. Ein gutes Vorzeichen für die Partie am kommenden Samstag, wenn Manchester City und der FC Liverpool im Halbfinale des FA Cup aufeinandertreffen.

Beide Clubs könnten auf eine Revanche aus sein. Es stellt sich die Frage, ob dieses Spiel auch schon Aufschluss auf den späteren Meister geben kann. In der Liga müssen beide nämlich noch sieben Partien absolvieren. 21 Punkte sind demnach noch drin und somit ist noch alles möglich.

Beide Teams können auch noch das Triple holen

Manchester City führt die Tabelle wie gesagt mit nur einem Punkt Vorsprung an. Kann die Mannschaft von Pep Guardiola seinen Titel verteidigen und den achten Titel der Vereinsgeschichte holen? Erst am 23. April greifen die Citiziens wieder in das Ligageschehen ein.

Dann treffen sie zuhause auf den FC Watford, den derzeitigen Tabellenneunzehnten. Auf dem Papier ist diese Begegnung natürlich reine Formsache für das Starensemble aus Manchester. Eine Mannschaft, die wettbewerbsübergreifend seit neun Spielen in Folge ungeschlagen ist, denn auch in der UEFA Champions League sind die Citiziens mit guten Titelchancen unterwegs.

Dasselbe gilt natürlich für Liverpool. Auch das Klopp-Team kann theoretisch noch die Königsklasse gewinnen. Im Halbfinale könnte es ein Duell gegen die Bayern geben.

Liverpool hat die beste Torbilanz der Liga

Der FC Liverpool ist offensiv die stärkste Mannschaft in der Liga und kann sogar mit 79:22 eine bessere Torbilanz vorweisen als der aktuelle Tabellenführer (72:20). In 31 Spielen trafen die Reds 79mal, das sind etwas mehr als 2,5 Treffer pro Spiel.

Besonders Mohamed Salah ist mit seinen 20 Toren in der Liga gefürchtet, aber auch der Portugiese Diogo Jota kommt auf 15 Treffer in der Premier League. Genauso wie die Citiziens ist der Club von Jürgen Klopp auch noch mit Chancen auf das Triple in den drei wichtigsten Wettbewerben vertreten.

Am 24. April trifft Liverpool zuhause auf den FC Everton, der aktuell nur auf Platz 17 der Tabelle steht. Werden also auch die Reds drei wichtige Punkte im Titelkampf einfahren?

Manchester City oder der FC Liverpool: Wer wird englischer Meister?

Im Rennen um die Meisterschaft könnten die Reds nach einem dritten Platz im letzten Jahr also diese Saison den 20. Meistertitel der Vereinshistorie holen. Bei dem Buchmacher BETONIC ist der Favorit allerdings Manchester City. Eine Langzeitwette auf die Citiziens gibt es für 1,41.

Den FC Liverpool kann man aktuell zu einer Quote von 2,95 unterstützen. Die Redaktion meint: Ein äußerst lukratives Angebot, wenn man bedenkt, dass die beiden Teams nur ein einziger Punkt trennt.

  • Problemlose und schnelle Registrierung
  • Leichtes Zurechtfinden auf der Website
  • Wettmärkte für Pferderennen und Politik
Gesamtwertung 4.2/5
100€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern