Juventus Turin in der Krise: Der Alten Dame droht eine Saison ohne Titel

Obwohl unter Maurizio Sarri 2019/20 als Nachfolger des langjährigen Erfolgstrainers Max Allegri die neunte Meisterschaft in Serie gewonnen wurde, entschied sich Juventus Turin im Sommer 2020 für einen erneuten Trainerwechsel. Der einstige Weltklasse-Regisseur Andrea Pirlo übernahm die Alte Dame gleich zu Beginn seiner Trainerkarriere, verpasste indes die erneute Titelverteidigung. Obwohl zumindest die Coppa Italia gewonnen wurde, war auch für Pirlo nach nur einem Jahr auf der Juve-Bank schon wieder Schluss.

Stattdessen kehrte Allegri, der sich gleich zwei Sabbatjahre gegönnt hatte, nach Turin zurück und sollte auch ohne den abgewanderten Cristiano Ronaldo eine neue Erfolgsära begründen.

Juve schon 14 Punkte hinter der Tabellenspitze

Nach wenigen Monate fällt das Zwischenfazit allerdings wenig erbaulich aus. Während Juve wie alle Top-Teams in der Coppa Italia erst später eingreift, steht nach zwölf Spieltagen der Serie A nur ein völlig enttäuschender achter Tabellenplatz zu Buche.

18 von 36 möglichen Zählern sind schon für sich eine gemessen an den Ansprüchen maue Bilanz, die aber noch dadurch verschlimmert wird, dass mit dem SSC Neapel und dem SSC Neapel die beiden Führenden in der Tabelle schon jeweils stattliche 14 Punkte enteilt sind.

Aktuelle Quoten: Einsatz verzehnfachen mit einer Meisterwette auf Juventus

Um noch Meister zu werden, dürfte Juventus an den verbleibenden 26 Spieltagen nicht mehr viel liegen lassen, während Napoli und Milan schon mindestens fünf Mal verlieren müssten. Weil den Bianconeri in der Vergangenheit aber schon mehrere Aufholjagden gelungen sind, schreibt in Italien noch niemand Juventus ab.

Das wird auch anhand der Quoten von 20Bet für Wetten auf den italienischen Meister deutlich. Zwar sind Neapel mit der Quote 2,70 und Milan mit der 3,35  zusammen mit Titelverteidiger Inter Mailand (Quote 3,75), der immerhin sieben Punkte vor Juventus rangiert, klar favorisiert, doch dahinter folgt auf Rang vier mit der Quote 10,10 bereits Juve.

Favorit in der Coppa Italia

In der Coppa Italia ist Juventus derweil nicht nur Titelverteidiger, sondern den Quoten von 20Betzufolge auch der Favorit. Mit der Quote 3,00 liegen die Bianconeri dabei vor den übrigen Spitzenteams wie Inter (3,75), Atalanta Bergamo (4,60), Milan (4,95), Napoli (5,85) oder der AS Roma (7,00).

Was ist möglich in der Champions League?

Schadlos gehalten hat sich Juve unterdessen bisher in der Champions League und die ersten vier Spiele in Gruppe H allesamt gewonnen. Neben zwei Siegen gegen Zenit St. Petersburg und einem Erfolg bei Malmö FF wurde auch der FC Chelsea mit 1:0 bezwungen.

Juve steht damit schon im Achtelfinale und hat beste Chancen auf den Gruppensieg, der für die Auslosung der ersten K.o.-Runde nicht unbedeutend wäre. Dennoch sieht Bet-at-Home die Alte Dame in der Königsklasse allenfalls im erweiterten Kreis der Favoriten.

Die Quote 25,50 für Juves Triumph in der Champions League lässt erkennen, dass die Allegri-Elf international zumindest aktuell nicht mehr zu den Schwergewichten zählt. Gleich acht andere Teams angeführt von Manchester City (4,50) und Bayern München (4,95) weisen niedrigere Quoten auf als der italienische Rekordmeister, für dessen Finaleinzug 20Bet auch schon den 10,90-fachen Einsatz zurückzahlen würde.

Es droht ein Jahr ohne jeden Titel für Juve

Das Szenario einer titellosen Saison wie zuletzt 2010/11 scheint für Juve zwar vor allem dank der Coppa Italia abwendbar, ist aber keineswegs unrealistisch.

Letztlich wäre ein Saison ohne Titel aber auch nur die Folge einer in den vergangenen Jahren wenig geglückten Personalpolitik, gelangen doch nur wenige Glücksgriff, während (zu) viel Geld für Mittelklasse und bislang unerfüllte Versprechen ausgegeben wurde.

  • Hervorragende App
  • Keine Wettsteuer
  • Riesiges Fußballwetten Angebot
  • Tolle Casino-Zusatzangebote
Gesamtwertung 4.6/5
100€ Bonus auf die erste Einzahlung Bonus sichern