Hertha BSC – Union Berlin: Wett-Tipp & Prognose (04.12.2020)

Hertha BSC
10. Bundesliga-Spieltag 04.12.2020 | 20:30 Uhr
Union Berlin
Expertentipp Heimsieg 2,30 Neobet Logo Quote sichern

Vorhersage für Hertha gegen Union: Was für ein Kracher zum Start in den 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Am Freitag (4. Dezember 2020) steigt in der Hauptstadt das Derbyfieber! Hertha BSC empfängt Union Berlin – da sind viele Emotionen garantiert. Rein sportlich verspricht das Duell ebenfalls große Spannung. Denn aktuell steht die Fußball-Welt in Berlin auf dem Kopf. Das „kleine“ Union ist in der Bundesliga die Mannschaft der Stunde und seit acht (!) Partien ungeschlagen. Die ambitionierten Herthaner liegen in der Tabelle dagegen nur auf einem enttäuschenden 13. Platz. Bestätigt sich dieser Trend am Freitag? Oder kann Hertha die Verhältnisse wieder gerade rücken? Unsere Experten haben die Partie im Vorfeld analysiert.

Sehr schade, dass momentan keine Fans in die Stadien dürfen. Denn am Freitagabend (Anstoß ist um 20:30 Uhr / live bei DAZN) wäre das Berliner Olympiastadion garantiert ausverkauft. Hertha gegen Union, das ist ein echtes Duell der Gegensätze. Aktuell hat Union doppelt so viele Punkte wie die Hertha – das hätte vor der Saison wohl niemand erwartet.

Hertha gegen Union: Das ist die Ausgangslage

Schon in der letzten Saison war in beiden Berlin-Derbys richtig viel Feuer drin. Gewinnen konnte jeweils das Heimteam. Union erkämpfte sich zu Hause in der Alten Försterei einen 1:0-Sieg, dafür revanchierte sich Hertha BSC im Rückspiel mit einem glatten 4:0 im Olympiastadion.

Diesmal spricht aber alles dafür, dass Hertha deutlich härter um die drei Punkte kämpfen muss. Denn Union hat einen unglaublichen Lauf und extrem viel Selbstvertrauen. Nur am ersten Spieltag musste die Mannschaft von Trainer Urs Fischer eine Niederlage hinnehmen (1:3 gegen Augsburg), danach blieben die Eisernen in der Bundesliga acht Mal ungeschlagen.

Das Gesicht des Erfolgs ist bei Union ganz klar Max Kruse. Der Offensivspieler blüht in den letzten Wochen regelrecht auf. Die individuelle Klasse des Ex-Nationalspielers scheint genau das zu sein, was Union in der letzten Saison gefehlt hat. Gerade im Angriff agiert Union mit Kruse viel variabler und gefährlicher. Das belegt auch ein Blick auf die Statistik: In den ersten neun Saisonspielen hat Union Berlin bereits 21 Tore erzielt. Das ist die zweitbeste Offensive hinter den Bayern!

Union ist Tabellensechster und hat bereits 16 Punkte auf dem Konto. Vieles deutet darauf hin, dass der Klassenerhalt in dieser Saison schon sehr früh gesichert werden kann.

Bei Hertha BSC schaut man ein bisschen neidisch auf den Stadtrivalen. Denn von Euphorie oder einer Erfolgswelle ist bei Hertha absolut nichts zu spüren. Fünf der ersten neun Spiele wurden verloren, die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia krebst im Mittelfeld der Tabelle herum.

Am vergangenen Wochenende zeigte Hertha beim respekatblen 0:0 in Leverkusen zwar eine ordentliche Leistung, aber erst acht Punkte sind insgesamt eben viel zu wenig für die eigenen Ansprüche.

Die Formkurve: Hertha BSC

Okay, die Bilanz von Hertha in der laufenden Saison ist schlecht. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Hauptstädter ein ziemlich schweres Auftaktprogramm hatten. An den ersten neun Spieltagen gab es unter anderem schon Duelle mit dem FC Bayern (3:4), RB Leipzig (1:2), dem VfL Wolfsburg (1:1), Borussia Dortmund (2:5) und Bayer Leverkusen (0:0). Alle fünf Clubs kann man gewiss als Spitzen-Teams der Bundesliga betrachten.

Richtig enttäuschend waren in dieser Spielzeit eigentlich nur die beiden Auftritte in den Heimspielen gegen Eintracht Frankfurt (1:3) und den VfB Stuttgart (0:2). Ansonsten verkaufte sich die Labbadia-Elf oft gut, holte aber zu wenige Punkte. Das Potenzial der Mannschaft ist offensichtlich, aber so langsam muss man es eben auch in den Resultaten ablesen. Der Druck ist groß vor dem Derby gegen Union, keine Frage.

Die Formkurve: Union Berlin

Am vergangenen Wochenende hätte es Union Berlin fast erwischt. Im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt kassierte die Elf von Trainer Urs Fischer in der 79. Minute das Gegentor zum 2:3. Es drohte die erste Niederlage seit dem ersten Spieltag. Aber einmal mehr war es Max Kruse, der Union mit einem herrlichen Treffer rettete und zumindest ein Unentschieden sicherte. Damit haben die Eisernen die Serie an ungeschlagenen Spielen auf acht ausgebaut.

Vor allem auswärts hat Union zuletzt einen bärenstarken Eindruck gemacht. In Gladbach (1:1) und auf Schalke (1:1) nahmen die Köpenicker je einen Punkt mit. In Hoffenheim (3:1) und in Köln (2:1) wurde sogar gewonnen. Das Selbstvertrauen läuft den Unionern derzeit zu den Ohren raus. Hertha muss sich auf einen heißen Tanz einstellen.

Wett-Tipp & Prognose: Hertha BSC – Union Berlin (04.12.2020)

Jede Serie reißt irgendwann mal. Und unsere Redaktion ist davon überzeugt, dass Union am kommenden Freitag mal wieder eine Niederlage hinnehmen muss. Hertha steht unter Druck und muss eigentlich gewinnen, alles andere wäre für die Labbadia-Elf eigentlich zu wenig.

Die Hertha-Offensive um Cunha, Lukebakio und Piatek ist absolute Extra-Klasse und wird der Defensive der Unioner ganz sicher Probleme bereiten. Und weil Max Kruse nicht jede Woche einen Sahnetag haben kann, sagen wir: Die höhere Qualität setzt sich diesmal durch. Und die liegt eindeutig bei Hertha BSC. Wir wetten auf einen Heimsieg!

 

Unser Hertha BSC - 1. FC Union Berlin Experten Wett Tipp:

Qualität schlägt Form – so könnten wir unsere Prognose vielleicht zusammenfassen. Hertha hat letzte Woche in Leverkusen einen guten Eindruck gemacht, jetzt kann und wird im Derby der Knoten platzen. Die Quoten auf einen Heimsieg versprechen echtes Value, das könnte ein überragender Start ins Sportwetten-Wochenende werden.
Heimsieg 2,30 Neobet Logo Quote sichern