Eintracht Frankfurt – SC Freiburg: Wett-Tipp (22.05.2021)

34. Bundesliga-Spieltag 22.05.2021 | 15:30 Uhr
Expertentipp Auswärtssieg 5,40 Bet-at-Home Logo Quote sichern

Sportwetten-Empfehlung und Tipp für Frankfurt gegen Freiburg am 22. Mai 2021: Nur noch ein Pflichtspiel steht an, bevor es für die Bundesligisten in den verdienten Sommerurlaub geht. Am 34. Spieltag kommt es zum Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg. Die Gäste aus dem Breisgau können ganz locker anreisen, für das Team von Christian Streich geht es sportlich um so gut wie nichts mehr. Dasselbe gilt für die Frankfurter Eintracht, die vor einer Woche die letzte Chance auf die Champions League verspielt hat. Die Enttäuschung bei den Hessen sitzt tief, die Fans haben im scheidenden Trainer Adi Hütter den Schuldigen ausgemacht. Es dürfte ein ungemütlicher Saisonausklang für die Eintracht werden.

Der Anpfiff für die Begegnung zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg erfolgt am jetzigen Samstag (22.05.) um 15:30 Uhr im Frankfurter Deutsche Bank Park. Bei den Buchmachern ist die Eintracht der klare Favorit, aber wir raten an dieser Stelle zur Vorsicht. Für beide Clubs geht es sportlich nur noch um die goldene Ananas, da sind viele Unwägbarkeiten im Spiel. Vor allem bei Frankfurt ist die große Frage, wie der Frust über die verpasste Champions League weggesteckt wurde.

Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg: Die Ausgangslage

Fast wie jedes Jahr hat der SC Freiburg wieder fast alle Experten überrascht. Nicht wenige hatten den Sportclub vor der Saison als möglichen Absteiger auf dem Zettel. Aber wirklich brenzlig wurde es für das Team von Trainer Christian Streich nie. Ganz im Gegenteil: Wenn am letzten Spieltag alles optimal läuft, dann könnte Freiburg sogar noch in die UEFA Conference League rutschen. Dafür wäre aber in jedem Fall ein Sieg in Frankfurt nötig.

Eintracht Frankfurt liegt auf Platz fünf in der Tabelle – und das wird auch so bleiben. Damit qualifizieren sich die Hessen direkt für die Europa League. Vor der Saison wäre damit sicher jeder bei der Eintracht zufrieden gewesen. Aber lange sah es so aus, als wenn Frankfurt erstmals in der Vereinsgeschichte sogar die Champions League erreichen würde.

Dann verkündeten Coach Adi Hütter (zu Gladbach) und Sportdirektor Fredi Bobic (zu Hertha) aber mitten in der entscheidenden Saisonphase ihre Wechsel. Und von da an ging es stetig bergab. Allein an den letzten fünf Spieltagen verlor die Eintracht elf (!) Punkte auf den BVB. Damit steht schon jetzt fest: Dortmund und Wolfsburg sind die lachenden Gewinner des Dreikampfs um die Königsklasse.

Die Formkurve: Eintracht Frankfurt

Am letzten Wochenende hat die Eintracht ihre vielleicht schlechteste Saisonleistung hingelegt. Die 3:4-Niederlage beim schon abgestiegenen Tabellenschlusslicht Schalke 04 war mehr als peinlich. „Es ist schon bezeichnend, wenn der Absteiger den Sieg mehr will als ein Champions-League-Kandidat“, fasste Mittelfeldspieler Sebastian Rode das Debakel zusammen.

Der Leistungseinbruch der vergangenen Wochen wird nun vor allem an Trainer Adi Hütter festgemacht. Seit der Österreicher seinen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben hat, läuft es nicht mehr bei der Eintracht.

Aus den letzten fünf Spielen hat Frankfurt nur vier Punkte geholt. Man hat irgendwie den Eindruck, als hätte die Eintracht eine historische und vielleicht einmalige Chance – den Einzug in die Königsklasse – äußerst leichtfertig verspielt. Der Zug in Richtung Champions League ist jetzt definitiv abgefahren!

Die Formkurve: SC Freiburg

Der Sportclub aus Freiburg spielt eine konstant gute Saison. Der Klassenerhalt ist längst unter Dach und Fach – aber die Streich-Elf lässt kein bisschen nach. Die letzten fünf Partien gegen Schalke (4:0), Hoffenheim (1:1), Hertha (0:3), Köln (4:1) und Bayern (2:2) waren bis auf die klare Niederlage in Berlin mehr als ordentlich.

Freiburg wird sich zweifellos auch in Frankfurt gut verkaufen wollen. Und wer weiß, vielleicht klettert der SCF mit einem Sieg ja tatsächlich noch von Tabellenplatz zehn auf sieben. Dann wäre Freiburg in der kommenden Saison international dabei.

Wett-Tipp & Prognose: Eintracht Frankfurt – SC Freiburg (22.05.2021)

Kann die Frankfurter Eintracht sich im letzten Saisonspiel nochmal aufraffen? Das könnte schwierig werden, denn der große Traum von der Champions League ist am letzten Wochenende zerplatzt. Die Blamage vom Schalke-Spiel dürfte den Frankfurtern noch in den Kleidern hängen. Auch das Tischtuch zwischen Trainer Hütter und der Mannschaft scheint zerschnitten.

Für Freiburg geht es immerhin noch um die ganz kleine Chance auf die Conference League. Und wir glauben, dass der Sportclub die drei Punkte in Frankfurt auch einfährt. Wir sagen: Freiburg gewinnt diese Partie!

 

Unser Eintracht Frankfurt - SC Freiburg Experten Wett Tipp:

Insgesamt erwarten wir ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir Freiburg mit deutlich mehr Einsatz und Motivation erwarten. Die Wettquoten auf einen Auswärtssieg sind so gut, dass man einen Einsatz unbedingt wagen sollte. 
Auswärtssieg 5,40 Bet-at-Home Logo Quote sichern