1. FC Köln – Hertha BSC: Wett-Tipp (16.01.2021)

1. FC Köln Logo
16. Bundesliga-Spieltag 16.01.2021 | 15:30 Uhr
Hertha BSC
Expertentipp UNTER 2,5 Tore 1,87 Tipster Quote sichern

Prognose und Tipp für Köln gegen Hertha: Am 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht ein echtes Krisenduell auf dem Programm. Der 1. FC Köln trifft zu Hause auf Hertha BSC – und eine Niederlage wäre für beide Mannschaften fatal. Auf dem Spiel steht auch der Job des jeweiligen Trainers. Die Stühle von Markus Gisdol (Köln) und Bruno Labbadia (Hertha) wackeln bedrohlich. Vor allem Labbadia müsste bei einer weiteren Pleite wohl seinen Hut nehmen. Es sind also gute Nerven gefragt, wenn der Ball am kommenden Samstag (16. Januar 2021) ab 15:30 Uhr rollt. Unsere Experten wagen in ihrem Köln – Hertha Tipp wie immer eine entsprechende Vorhersage.

Wer kann einen entscheidenden Schritt aus dem Tabellenkeller machen? Köln oder Hertha? Das Selbstvertrauen ist jedenfalls bei beiden Teams im Eimer. Die Wettanbieter sehen die Gäste aus der Hauptstadt in der Rolle des Favoriten, aber Hertha ist in den vergangenen Monaten eine echte Wundertüte.

Köln gegen Hertha: Das ist die Ausgangslage

Das vergangene Wochenende war für den 1. FC Köln und für Hertha BSC eine ziemliche Katastrophe. Die Kölner lieferten die vielleicht schlechteste Leistung der gesamten Saison und gingen beim SC Freiburg mit 0:5 unter. Sportdirektor Horst Heldt war anschließenend bedient: „Wir können jetzt nicht zur Tagesordnung über gehen. Darüber wird zu reden sein. Wir haben alles vermissen lassen, was man im Abstiegskampf braucht.“

Durch die peinliche Klatsche ist Köln in der Tabelle jetzt auf den Relegationsplatz gerutscht. Unterm Dom herrscht schon wieder akute Abstiegskampf. Auch Trainer Markus Gisdol steht massiv in der Kritik. Der Coach gab nach dem Spiel in Freiburg zu, man sei „dem Gegner nicht gewachsen“ gewesen. Das ist dann schon ein Armutszeugnis, wenn man sich die Rahmenbedingungen in Köln und Freiburg so anschaut.

Noch größer ist die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit aber bei Hertha BSC. Dort wirkt Coach Bruno Labbadia zunehmend ratlos. Nicht einmal der FC Bayern hat im letzten Jahr so viel Geld in seine Mannschaft gepumpt wie Hertha. Die Berliner wollten dank der Millionen von Investor Lars Windhorst eigentlich in die Champions League.

Labbadia schafft es aber offenbar nicht, die unbestritten starken Einzelspieler zu einer echten Einheit zu formen. Hertha bekommt seine PS nicht auf die Straße. Letzte Woche gab es einen erschreckenden beim Aufsteiger in Bielefeld (0:1) – schon die siebte Niederlage in der laufenden Saison. Die Berliner (Tabellenplatz 12) sind den Abstiegsrängen näher als dem internationalen Geschäft.

Die Formkurve: 1. FC Köln

15 Spieltage sind in der Saison 2020/2021 bereits absolviert – und der 1. FC Köln hat erst zwei magere Siege auf dem Konto. Der kleine Aufwärtstrend vor Weihnachten ist schon wieder hinfällig. Das Team von Markus Gisdol wollte im neuen Jahr eigentlich durchstarten und aus den wichtigen Spielen gegen Augsburg und Freiburg mindestens vier Punkte holen.

Stattdessen gab es zwei Niederlagen und keinen einzigen eigenen Treffer. Insgesamt ist der 1. FC Köln jetzt schon seit 395 Minuten ohne Tor! Wenn sich die offensive Durchschlagskraft nicht schnell verbessert, drohen finstere Wochen in der Domstadt. Immerhin könnte das letzte Duell mit Hertha ein bisschen Mut machen: Im Februar 2020 gewann in Köln in Berlin glatt mit 5:0!

Die Formkurve: Hertha BSC

Es läuft einfach nicht rund bei Hertha BSC. Immer wenn das Team einen vermeintlichen Schritt nach vorne macht, folgen wieder schwere Rückschläge. Der Start ins Jahr 2021 ist bezeichnend. Zu Hause gegen Schalke (3:0) souverän die drei Punkte. Es sollte der Anfang einer Siegesserie sein: „Jetzt wollen und müssen wir auch in Bielefeld gewinnen. Wir wollen unbedingt den zweiten Sieg in Folge“, so Trainer Bruno Labbadia in der Vorwoche.

Und dann folgte gegen den Aufsteiger ein dermaßen blutleerer und desaströser Auftritt, dass man es kaum fassen konnte. Die 0:1-Niederlage gegen die limitierte Arminia war vollkommen gerechtfertigt. Der Job von Labbadia dürfte spätestens seit Sonntag an einem seidenen Faden hängen. Die Partie in Köln wird zu einem Endspiel für den Trainer.

Wett-Tipp & Prognose: 1. FC Köln – Hertha BSC (16.01.2021)

Beide Mannschaften sind total verunsichert. Köln steht in der Tabelle das Wasser bis zum Hals, es geht schon wieder das Abstiegsgespenst um in der Domstadt. Und bei der Hertha sind Fans und Verantwortliche mindestens genauso frustriert mit dem bisherigen Saisonverlauf.

Ein Unentschieden hilft beiden nicht weiter, es muss ein Befreiungsschlag her. Hertha hat eindeutig die bessere Mannschaft – aber das war auch letzte Woche in Bielefeld so. Und da versagten die Berliner auf ganzer Linie. Wir legen uns fest: Das wird ein nervöses Kellerduell mit wenigen Torszenen und wenigen Treffern. Wir tippen auf UNTER 2,5 Tore.

 

Unser 1. FC Köln - Hertha BSC Experten Wett Tipp:

Köln hat seit über vier Spielen kein eigenes Tor mehr geschossen. Und die Hertha hat nur zwei Treffer in den letzten vier Auswärtsspielen geschafft. Ein Tor-Festival braucht am Samstag niemand zu erwarten. Unser Tipp: WENIGER als 2,5 Tore!
UNTER 2,5 Tore 1,87 Tipster Quote sichern